Fort- und Weiterbildung für Architekten und Ingenieure in Niedersachsen und Bremen

PROGRAMM 01/2018

Zwei mal ganz kompakt: Energieberater-Lehrgang und Effizienzhaus-Lehrgang

Suchen Sie nach einer Ausbildung zum Energieberater, die in nur wenigen Seminartagen absolviert werden kann und trotzdem umfassende, fachgerechte Kenntnisse zum energieeffizienten Bauen vermittelt? Oder möchten Sie in der selben Lehrform alles Wichtige zu Planung und Bau hochenergieeffizienter Gebäude erfahren?

Dafür bietet Ihnen die Architektenkammer Niedersachsen den Kompaktlehrgang der Fachplanung Energie und Bau mit zwei verschiedenen Qualifizierungsrichtungen an:

Der "Kompaktlehrgang Effizienzhäuser" vermittelt alles Wissenswerte zum hochenergieeffizienten Planen und Bauen und qualifiziert für entsprechende Förderprogramme der KfW zu Wohngebäuden.

Der "Kompaktlehrgang Energieberatung" thematisiert die Energieberatung und Gebäudemodernisierung. Damit können Vor-Ort-Beratungen und individuelle Sanierungsfahrpläne für Wohngebäude vom BAFA gefördert werden.

Der Aufbau der Kompaktlehrgänge ist jeweils wie folgt:

  • 5 Präsenztage
  • Heimarbeitsphase

  

Im Kompaktlehrgang wird Ihnen alles Wissenswerte gebündelt über Impulsreferate vermittelt. Darüber hinaus erhalten Sie einen Lehrgangsordner mit umfangreichen, lehrgangsbegleitenden Unterlagen und einen Zugang zur Lehrplattform, auf der Sie weitere Informationen und Übungen zum Selbststudium abrufen können. Der Lehrgang schließt mit der Erstellung einer Abschlussarbeit ab.

Kompaktlehrgang Energieberatung

Zertifikatslehrgang Energieberatung, energieeffiziente Gebäudemodernisierung

14.03.2018, Hannover (ein Seminartag in Springe-Eldagsen)

Zertifikatslehrgang Fachplanung Energie und Bau als Kompaktkurs
Energieberatung und energieeffiziente Gebäudemodernisierung

14.03. bis 13.06.2018, 5 Präsenz-Seminartage

Details

Kompaktlehrgang Effizienzhäuser

Zertifikatslehrgang Planung und Bau hochenergieeffizienter Gebäude

05.04.2018, Hannover (zwei Seminartage in Springe-Eldagsen)

Zertifikatslehrgang Fachplanung Energie und Bau als Kompaktkurs
Planung und Bau hochenergieeffizienter Gebäude

05.04. bis 28.06.2018, 5 Präsenz-Seminartage

Details

"Energetisches Bauen wird im Berufsalltag immer wichtiger, der Kompaktlehrgang vermittelt mir viele Impulse und fundierte Kenntnisse und dabei lässt sich der Kurs gut mit meinen anderen Terminen vereinbaren", so ein Teilnehmer. Mit nur fünf Präsenztagen richtet sich der Kompaktlehrgang an Architekten und Ingenieure, die eine komprimierte Wissensvermittlung suchen und die Themenfelder anhand der Lehrgangsunterlagen eigenständig vertiefen möchten.

Qualifizierungen für Bundesförderprogramme

Möchten Sie beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) oder der Kreditanstalt für Wideraufbau (KfW) Fördermittel für Energieberatungen, Effizienzhäuser oder energieeffiziente Sanierungen für Ihre Bauherren beantragen? Die Fachplanung Energie und Bau bietet Ihnen einen Weg, um Energieberater oder Energieeffizienz-Experte für Bundesförderprogramme von BAFA und KfW zu werden.

Mit den Lehrgangsbausteinen der Fachplanung Energie und Bau - auch in Kombination mit den Aufbaulehrgängen "Energieeffizienz im Nichtwohnungsbau" oder "Energieberater für Baudenkmale" der Architektenkammer Niedersachsen können die vorgeschriebenen Weiterbildungsanforderungen für bestimmte Bundesförderprogramme nachgewiesen werden. Welche Kombinationen möglich sind, um die Weiterbildungsanforderungen für die einzelnen Förderprogramme zu erfüllen, finden Sie unter Qualifizierungen für Bundesförderprogramme

Stundenplan und Ablauf

Kompaktlehrg. Energieberatung
Lehrgangsablauf (PDF)

Kompaktlehrgang Nr. 29
März bis Juni 2018

Kompaktlehrg. Effizienzhäuser
Lehrgangsablauf (PDF)

Kompaktlehrgang Nr. 3
April bis Juni 2018

Kontakt

Architektenkammer Niedersachsen
Referentin
Susanne de Vries
Tel. 0511 28096-60
susanne.devries(at)aknds.de

Sekretariat
Gülseren Isler
Tel. 0511 28096-61
Fax: 0511 28096-69
Fortbildung(at)aknds.de 

Förderung

Der Lehrgang ist förderfähig. Informationen über die Förderoptionen können Sie auf der Seite Fördermöglichkeiten nachlesen.