PROGRAMM 01/2019

Qualifizierungen für Bundesförderprogramme

Die mehrtägigen Lehrgänge der Architektenkammer Niedersachsen rund um das Themenfeld des energieeffizienten Bauens und der Energieberatung können für bestimmte Förderprogramme von BAFA und KfW herangezogen werden. Unter Berücksichtigung der beruflichen Anforderungen der Fördermittelgeber können mit den Weiterbildungsangeboten die folgenden Qualifikationen erreicht werden:

  • Energieberatung für Wohngebäude (BAFA)
    "Vor-Ort-Beratung"
  • Energieeffizient Bauen und Sanieren - Wohngebäude (KfW)
    "KfW-Effizienzhaus" und "KfW-Einzelmaßnahmen"
  • Energieeffizient Sanieren - Wohngebäude Denkmal (KfW)
    "KfW-Effizienzhaus Denkmal (und besonders erhaltenswerte Bausubstanz)"
  • Energieeffizient Bauen und Sanieren - Nichtwohngebäude (KfW)
    "KfW-Effizienzhaus" und "KfW-Einzelmaßnahmen"
  • Energieeffizient Sanieren - Nichtwohngebäude Denkmal (KfW)
    "KfW-Effizienzhaus Denkmal (und besonders erhaltenswerte Bausubstanz)"

 

Damit können Energieberatungen (Vor-Ort-Beratungen und individueller Sanierungsfahrplan) oder das energieeffiziente Bauen und Sanieren in Neubau, Bestand und Denkmal gefördert werden. Die Fachplanung Energie und Bau als Präsenzlehrgang oder Kompaktlehrgang bildet einen wichtigen Baustein zur Erreichung der vorgeschriebenen Qualifikationen.

In der nachfolgenden Grafik sind die Lehrgänge der Architektenkammer Niedersachsen und die damit verbundenen Qualifizierungsoptionen für Bundesförderprogramme zu energieeffizientem Bauen und Sanieren und Energieberatung dargestellt.
 

Qualifizierungen für die Bundesförderprogramme

(Stand: 02.02.2018) Bitte die vollständigen, aktuellen Vorgaben von BAFA und KfW beachten

 

Die Anforderungen der Fördermittelgeber des Bundes an die Weiterbildungen sind der geltenden BAFA-Richtlinie unter www.bafa.de sowie dem aktuellen Regelheft der dena unter www.energie-effizienz-experten.de zu entnehmen. Zudem ist die Eintragung in die Energieeffizienz-Expertenliste der dena in der entsprechenden Kategorie möglich, diese ist Sachverständigen für bestimmte Bundesförderprogramme der KfW vorgeschrieben.

 

 

Kontakt

Architektenkammer Niedersachsen
Referentin
Susanne de Vries
Tel. 0511 28096-60
susanne.devries(at)aknds.de