PROGRAMM 01/2020

Datenschutzerklärung | Stand: März 2020

1) Präambel

Herzlich willkommen auf unserer Website!

Im Folgenden möchten wir, also die

Architektenkammer Niedersachsen
Ingenieurkammer Niedersachsen
Architektenkammer der Freien Hansestadt Bremen
Ingenieurkammer der Freien Hansestadt Bremen

als gemeinsam Verantwortliche, Ihnen darlegen, wie wir Ihre personenbezogenen Daten bei der Nutzung unserer Website verarbeiten und welche Rechte Ihnen als betroffene Person zustehen.

Sofern Sie Fragen oder Anregungen zum Datenschutz haben, können Sie sich gern mit unserem Datenschutzbeauftragten in Verbindung setzen.

Diese Datenschutzerklärung wird stetig aktuell gehalten. Den Stand der Datenschutz­erklärung finden Sie am Anfang dieser Erklärung.

 

2) Verantwortlicher (im Sinne des Artikels 4 Nummer 7 DSGVO):

Architektenkammer Niedersachsen
Körperschaft des öffentlichen Rechts
Laveshaus
Friedrichswall 5
30159 Hannover
Telefon: +49 511 28096-0
Telefax: +49 511 28096-19
fortbildung@aknds.de
www.aknds.de
Vertreten durch: Architekt Dipl.-Ing. Robert Marlow (Präsident)

Ingenieurkammer Niedersachsen
Körperschaft des öffentlichen Rechts
Hohenzollernstraße 52
30161 Hannover
Telefon: +49 511 39789-12
Telefax: +49 511 39789-59
kammer@ingenieurkammer.de
www.ingenieurkammer.de
Vertreten durch: Dipl.-Ing. Hans-Ullrich Kammeyer (Präsident)

Architektenkammer der Freien Hansestadt Bremen
Körperschaft des öffentlichen Rechts
Geeren 41/43
28195 Bremen
Telefon: +49 421 162689-0
Telefax: +49 421 162689-9
info@akhb.de
www.akhb.de

Vertreten durch: Architekt Dipl.-Ing. Oliver Platz (Präsident)

Ingenieurkammer der Freien Hansestadt Bremen
Körperschaft des öffentlichen Rechts
Geeren 41/43
28195 Bremen
Telefon: +49 421 162689-0
Telefax: +49 421 162689-9
info(at)ikhb.de
www.ikhb.de
Vertreten durch: Dipl.-Ing. Torsten Sasse (Präsident)

 

3) Datenschutzbeauftragter

Syndikusrechtsanwalt Fritz Sommerwerk
Architektenkammer Niedersachsen
Friedrichswall 5
30159 Hannover
Tel.: +49 511 28096-32
fritz.sommerwerk(at)aknds.de

 

4) Begriffe

Diese Datenschutzerklärung beruht auf Begriffsbestimmungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), die Artikel 4 DSGVO aufgeführt sind (legaldefiniert).

Beispielsweise:

Personenbezogene Daten
„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

Verarbeitung
„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personen­bezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

 

5) Log-Files

Die Website erfasst mit jedem Aufruf durch eine betroffene Person allgemeinen Daten und Informationen. Diese allgemeinen Daten und Informationen werden für sieben Tage in den Logfiles des Servers gespeichert. Erfasst werden können

  • verwendeter Browsertyp und Version,
  • das vom zugreifenden System verwendete Betriebssystem,
  • die Internetseite, von welcher ein zugreifendes System auf unsere Internetseite gelangt (Referrer),
  • die Unterwebseiten, die über ein zugreifendes System auf unserer Internetseite angesteuert werden,
  • das Datum und die Uhrzeit eines Zugriffs auf unsere Homepage,
  • die Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse),
  • der Internet-Service-Provider des zugreifenden Systems und
  • sonstige ähnliche Daten und Informationen, die der Gefahrenabwehr im Falle von Angriffen auf unsere informationstechnologischen Systeme dienen.

Bei der Nutzung dieser allgemeinen Daten und Informationen werden keine Rückschlüsse auf die betroffene Person geschlossen. Diese Informationen werden vielmehr benötigt, um

  • die Inhalte unserer Website korrekt auszuliefern,
  • die Inhalte unserer Internetseite zu optimieren,
  • die dauerhafte Funktionsfähigkeit unserer informationstechnologischen Systeme und der Technik unserer Website zu gewährleisten sowie
  • um Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffes die zur Strafverfolgung notwendigen Informationen bereitzustellen.

Die anonymen Daten der Server-Logfiles werden getrennt von allen durch eine betroffene Person angegebenen personenbezogenen Daten gespeichert.

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung ist Artikel 6 Absatz 1 lit. f DSGVO. Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den sicheren Betrieb der Website und zum Schutz der personen­bezogenen Daten zwingend erforderlich.

Recht auf Widerspruch

Wenn Sie Ihr in
Artikel 21 Absatz 1 DSGVO verankertes Recht auf Widerspruch wahrnehmen möchten, können Sie unsere Website nicht mehr nutzen, da die unter Punkt 5) Log-Files beschriebene Verarbeitung zur Bereitstellung unserer Website zwingend erforderlich ist.

 

6) HTTPS

Die Internetkommunikation mit unserer Website erfolgt verschlüsselt. Wir verwenden hierzu das Internetkommunikations­protokoll HTTPS (HyperText Transfer Protocol Secure), das die Integrität und Vertraulichkeit des Datenverkehrs zwischen dem PC des Nutzers und unserer Website schützt. Die mithilfe von HTTPS gesendeten Daten werden vom Transport Layer Security-Protokoll (TLS) mit dem Ziel geschützt, Verschlüsselung, Datenintegrität sowie Authentifizierung zu gewährleisten.

 

7) Kontaktformular

Um mit uns in Kontakt zu treten, können Sie auf der Website ein Kontaktformular ausfüllen.

Es werden folgende personenbezogene Daten erhoben:

Adressdaten: Name, Vorname, Straße, PLZ, Ort, Firma
Kommunikationsdaten: Telefon, Mobil, Fax, E-Mail

Unter MITTEILUNG teilen Sie uns in Textform Ihr Anliegen mit.

Mit dem Klick auf SUBMIT werden die von Ihnen freiwillig mitgeteilten personenbezogenen Daten der Architektenkammer Niedersachsen übermittelt, die Ihr Anliegen beantwortet. Sobald der Zweck der Datenerhebung nicht mehr vorliegt, werden diese Daten unter Berücksichtigung etwaiger gesetzlicher Aufbewahrungsfristen wieder gelöscht.

Rechtsgrundlage: Artikel 6 Absatz 1 lit. b DSGVO.

Sofern Ihre Anfrage kein Seminar, sondern ein Anliegen der Kammermitgliedschaft betrifft, ist die Rechtsgrundlage zur Beantwortung Ihres Anliegens: Artikel 6 Absatz 1 lit e DSGVO.

Für alle anderen Anfragen ist die Rechtsgrundlage: Artikel 6 Absatz 1 lit. f DSGVO. Es ist unser berechtigtes Interesse, Ihre an uns herangetragenen Anliegen zu beantworten.

Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben und auch nicht für einen Vertragsabschluss erforderlich. Sie sind auch nicht verpflichtet, die personenbezogenen Daten bereitzustellen. Die Nichtbereitstellung hätte jedoch unter Umständen zur Folge, dass wir Ihr Anliegen nicht vollumfänglich bearbeiten können.

Es erfolgt weder ein Profiling noch eine automatisierte Entscheidungsfindung.

Eine Weitergabe an ein Drittland oder eine internationale Organisation erfolgt nicht.

Widerspruch:

Erfolgt die Verarbeitung auf Rechtsgrundlage von Artikel 6 Absatz 1 lit. e DSGVO oder Artikel 6 Absatz 1 lit. f DSGVO, steht Ihnen ein Widerspruchsrecht zu.
Diesen können Sie uns jederzeit zusenden, beispielsweise per E-Mail oder postalisch.

 

8) Weitere Kontaktmöglichkeiten: Post, E-Mail, Telefon, Fax

Sie haben neben dem Kontaktformular weitere Möglichkeiten, mit uns in Kontakt zu treten:

    • postalisch
    • telefonisch
    • per E-Mail
    • per Fax

Hierbei können wir möglicherweise personenbezogene Daten, die Sie uns freiwillig übermitteln, zur Erfüllung Ihres Anliegens verarbeiten. Diese personenbezogenen Daten können beispielsweise sein:

Adressdaten: Name, Vorname, Straße, PLZ, Ort, Firma
Kommunikationsdaten: Telefon, Mobil, Fax, E-Mail
ggf. weitere Stammdaten: Titel, akad. Grad

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt durch die Kammer, an die Sie Ihr Anliegen gerichtet haben.

Rechtsgrundlage: Artikel 6 Absatz 1 lit. b DSGVO.

Sofern Ihre Anfrage kein Seminar, sondern ein Anliegen der Kammermitgliedschaft betrifft, ist die Rechtsgrundlage zur Beantwortung Ihres Anliegens: Artikel 6 Absatz 1 lit. e DSGVO.

Für alle anderen Anfragen ist die Rechtsgrundlage: Artikel 6 Absatz 1 lit. f DSGVO. Es ist unser berechtigtes Interesse, Ihre an uns herangetragenen Anliegen zu beantworten.

Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben und auch nicht für einen Vertragsabschluss erforderlich. Sie sind auch nicht verpflichtet, die personenbezogenen Daten bereitzustellen. Die Nichtbereitstellung hätte jedoch unter Umständen zur Folge, dass wir Ihr Anliegen nicht vollumfänglich bearbeiten können.

Es erfolgt weder ein Profiling noch eine automatisierte Entscheidungsfindung.

Eine Weitergabe an ein Drittland oder eine internationale Organisation erfolgt nicht.

 

9) Anmeldeformular

Für eine verbindliche Anmeldung zu einem Seminar ist ein HTML-Formular auszufüllen, das folgende personenbezogenen Daten abgefragt:

Vorname, Name, Straße, PLZ, Ort, Telefon, Fax, E-Mail, Listennummer (Architekten- oder Stadtplanerliste)

Bei abweichender Rechnungsanschrift wird Folgendes abgefragt:

Büro/Firma, Straße, PLZ, Ort, E-Mail, Fax

Mit dem Klick auf den Button ANMELDEN werden die personenbezogenen Daten der Kammer, die das Seminar veranstaltet, übermittelt und dort zur Durchführung des Seminars verarbeitet.

Telefon und E-Mail sind notwendig, um der Kammer einen schnellen Handlungsspielraum zur kurzfristigen Kontaktaufnahme zu ermöglichen, beispielsweise bei kurzfristigen Absagen oder Änderungen oder Klärungen von fehlenden Nachweisen.

Welche Kammer welche Nachweise anfordert, ist dem jeweiligen Anmeldungsformular zu entnehmen.

Die personenbezogenen Daten werden so lange gespeichert, bis diese nicht mehr als Nachweis der Fort- und Weiterbildung herangezogen werden können und unter Berücksichtigung etwaiger gesetzlicher Aufbewahrungsfristen gelöscht.

Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten erfolgt freiwillig durch eine verbindliche Anmeldung für das gewählte Seminar, sodass die Verarbeitung auf folgender Rechtsgrundlage erfolgt: Artikel 6 Absatz 1 lit. b DSGVO.

Die Teilnahme an den Seminaren erfolgt freiwillig. Ohne die Bereitstellung der personenbezogenen Daten kann eine Teilnahme nicht erfolgen.

Es erfolgt weder ein Profiling noch eine automatisierte Entscheidungsfindung.

Eine Weitergabe an ein Drittland oder eine internationale Organisation erfolgt nicht.

 

10) Cookies

Auf unserer Website kommen keine Tracking-Cookies zum Einsatz.

 

11) Statistikprogramm AWStats

Auf dieser Webseite werden zu Marketing- und Optimierungszwecken Daten erhoben, gespeichert und ausgewertet. Zu diesem Zweck wird die freie Webanalyse-Software AWStats (www.awstats.org) eingesetzt. AWStats wird zur Auswertung von Logfiles verwendet, die Webserver auf Basis von Besucheranfragen erstellen. Das Programm setzt für die Auswertung keine Cookie Dateien ein. Die statistische Analyse erfolgt auf Basis von Logfiles mit anonymisierten IP-Adressen.

 

12) Betroffenenrechte

Sie haben folgende Recht:

Zur Geltendmachung Ihrer Rechte können Sie sich an eine der oben aufgeführten Kammer wenden.

Die Antwort erfolgt durch die Kammer, in deren Verantwortungsbereich die jeweilige Verarbeitung personenbezogener Daten fällt. Das ist die Kammer, die das betreffende Seminar anbietet. Sofern kein Seminar betroffen ist, ist die Architektenkammer Niedersachsen verantwortlich.

Die Zuständigkeiten der Kammern als gemeinsam für die Verarbeitung Verantwortliche nach Artikel 26 DSGVO wurden in einer gemeinsamen Vereinbarung festgelegt.

 

13) Technische und organisatorischen Maßnahmen (TOM)

Wir haben technische und organisatorische Maßnahmen im Sinne des Artikels 32 DSGVO getroffen, um den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten zu gewährleisten. Diese Maßnahmen werden ständig überprüft und ggf. angepasst, um ein angemessenes Schutzniveau zu erfüllen.

Mit unseren Dienstleistern haben wir Auftragsverarbeitungsverträge im Sinne des Artikels 28 DSGVO geschlossen, damit auch dort geeignete technische und organisatorische Maßnahmen so durchgeführt werden, dass die Verarbeitung im Einklang mit den Anforderungen der DSGVO steht und der Schutz der Rechte der betroffenen Person gewährleistet ist.